Samstag, 14. März 2015

ACHSELHAARE

Achselhaare Wachsen lassen statt Waxen lassen

Marion Busch präsentiert hier ihre und

Gaby Hoffmanns "Achselhaar-Attacke"


Gaby Hoffmann präsentierte sich selbstbewußt bei den "Film Independent Spirit Awards" mit einem recht haarigen Look in ihren Achselhöhlen. Offensichtlich feiert endlich auch der ehemalige Kinderstar das Comeback der weiblichen Achselhaare. Ganz ungeniert auf dem roten Teppich.
Natürlich trug die Schauspielerin an dem Abend achselfrei, damit auch wirlkich jeder ihre erotische Körperbehaarung unter ihren Armen gut sehen konnte.
So eine "Achselhaar-Attacke" ist nicht unbedingt typisch für das sonst "perfekt" gestylte Hollywood mit seinen "kosmetisch reinen" Achselhöhlen. Mit ihrem achselhaarigen Auftritt zog Gaby Hoffmann sicherlich alle Blicke auf sich. Immerhin war ihr Outfit perfekt auf ihre sexy Haarbüsche unter ihren Armen abgestimmt.

Bleibt nun abzuwarten, ob sich dieser Trend endlich ab dem Sommer 2015 bei deutlich viel mehr Frauen durchsetzen wird.

video

Ich erinnere mich noch gut an die Schulzeit Mitte der 70er, als ich 9 Jahre alt war. Süße kleine Büsche hatte ich unter den Armen. Meine Freundinnen sagten damals ich sollte mir doch die Achselhaare rasieren, das macht doch fast jede so, obwohl sie selbst noch gar keine Achselhaare hatten. Da ich unsicher wurde, weil ich ja gerade einmal 9 Jahre alt war und mein Unterarmhaar bei mir schon recht gut gewachsen war, rasierte ich mir dummerweise zu Hause mit dem Lady Shave meiner Mam die Achselhaare ab. Hm, jetzt stand ich da mit glatt rasierten Achseln und fand es irgendwie komisch. Es sah sehr befremdlich aus. Na ja, sie waren nun weg und ich dachte nicht so viel mehr darüber nach. Bis ich abends sah, dass ich lauter kleine dunkele Stoppeln hatte. Daraufhin beschloss ich, mir die Achseln nicht mehr weiter zu enthaaren, da sie bei mir  stark behaart sind und es mir nackig auch gar nicht gefiel. Also liess ich die Haare wieder spriessen wie sie wollten, was ich bis heute nicht bereut habe. 

Es ist schon komisch, dass gerade Frauen auf Achselhaarerecht komisch mit Nase rümpfen reagieren, wie damals meine Freundinnen. Sie dann sagten: "Du hast ja wieder behaarte Achseln" was ich mit "Gewöhnt euch bitte dran" anmerkte. Provozierend zog ich auch überwiegend ärmelloses Outfit an und begann damit mit meinen Achselhaare zu kokettieren. 

Nun bin ich keine Öko-Tante und ich pflege mich gut, daher rieche ich auch nicht unangenehm und gelästert haben in den vielen Jahren nur wenige Frauen. Als Frau bin ich weder Humanistin noch Feministin, sondern eine recht moderne aufgeschlossen Frau. Auch mein Mann findet es schön, dass ich mich nicht enthaare, was aber manche heute als absulute Pflicht ansehen, dies zu tun.
Nicht viele Frauen haben so üppige Achsel-Gestrüppe, oder? Gerne hätte ich von der Fläche her je Seite nach vorne doppelt so viel Achselhaare!

Die ach so ehrenwerte Gesellschaft trennt zwei Lager: Unrasiert & Enthaart. 
Aber es besteht schon ein gesellschaftlicher Rasurzwang, was ich besonders an den Armen und in den Achselhöhlen nicht verstehen kann. Wie kann Frau sich dort ihre sexy HÄRCHEN zu entfernen?

Ich bedanke mich in Namen von allen “BEHAARTEN” Damen recht herzlich bei allen Männern, die eine sehr natürliche-nicht so "pflichtbewusste" Anti Haar Einstellung gegenüber der weiblichen Körperbehaarung haben, da sie weder unhygienisch noch ekelig ist. SIE kann übrigens auch RASIERT durchaus ungepflegt sein obwohl SIE dem Enthaarungs-Kult folgt!
Jedoch jede/r wie SIE will, aber hoffentlich nicht muss! 

Übrigens: Auch meine Mam, meine beiden Schwestern und meine zwei Töchter rasieren sich nie. 

Erotisch, sexy oder einfach nur geil finde ich es, wenn wie bei dieser Frau im ärmellosen Outfit vorne die Achselbüsche "ordinär" unter den Armen herausquellen. Traumhaft, vorbildlich und selbstbewußt. Sehr erotisch sicher auch, wenn sie bei der attraktiven Beinbehaarung schwarze Nahtnylons trägt.

Dienstag, 6. Januar 2015

UNRASIERT: Die weibliche Achse(l) der Erotik

Zu einer attraktiven erotischen Frau gehören sexy Härchen unter den Armen, oder? 

video

Meine üppigen Achselgestrüppe habe ich noch nie rasiert. Ordinär oder erotisch?
Für alle die es interessiert: Alle meine Körperhaare sind dunkelbraun. Meine Schamhaare, für die ich mich nicht schäme und die im Alter von 8 Jahren zu sprießen begannen, sind schön dicht, aber nicht so buschig wie meine Achselhaare. Meine Schamhaare reichen nach oben über den Schlüpferrand hinaus und nach unten etwa 6-8 cm weit an die Vorder- und Innenseiten meiner Oberschenkel. Mein Po ist von meiner Möse (Haare-Moos-Möse) ausgehend halb behaart. Meine Beine sind von oben bis unten leicht behaart, mehr aber an meinen Unterschenkeln. Die frech seitlich aus meinen winzigen Slips herausschauende Behaarung an meinen Oberschenkeln nimmt allerdings von innen nach aussen leider ab. Meine leichte Armbehaarung reicht vom halben Oberarm bis zum Handgelenk.
Meine recht üppige Achselbehaarung (siehe Foto oben), die ebenfalls im Alter von 8 Jahren zu wachsen begann, ist recht buschig, die Härchen sind schön lang und auch bei völlig angelegten Armen sind vorne bei mir immer ganz deutlich viele Achselhärchen zu sehen. Meine ordinären, sehr buschigen ACHSELHAARE wurden noch NIE rasiert. Darf ich das sagen? Sperma ist mein Lieblings-Deodorant ... und meine Lieblingsbrustcreme! Täglich trage ich ein ärmelloses Outfit, damit man(n) zu jeder Zeit und überall meine üppigen ACHSELGESTRÜPPE gut sehen kann!

Mein Mann Axel sagt immer: "Wenn der liebe Gott gewollt hätte, dass Frauen sich ihre Achselhöhlen und Muschi rasieren, hätte er bei uns Männern Rasierklingen auf der Zunge wachsen lassen ... !"

Aus Überzeugung bin ich schon immer unrasiert und ich hoffe, dass euch gerade deswegen meine Bilder und die Filmchen der Achselhaar-Ladies weiter unten gefallen und ein wenig antörnen, oder? Auf BHs und Slips verzichte ich nahezu regelmäßig und mache eigentlich auch nie ein Geheimnis daraus. In Straßencafés usw. konnte sich schon mancher Gast und Kellner davon überzeugen, dass ich keinen Slip unter meinen kurzen Röcken bzw. Kleidern trage. Auch finde ich, dass meine kleinen Hängebrüste in einem brustfreien BH (Büstenhebe bzw. Nutten-BH) viel erotischer aussehen, oder?

Sehr liebe ich die ärmellose sowie Mini-Mode der 60er und 70er Jahre. Am liebsten ausgefallenes, sexy sowie gerne recht nuttiges Outfit aus dieser Zeit und wie damals üblich mit (Naht-)Nylons, Straps, Tittenheber, Pumps und (wie in den 60er und 70er Jahren normal) unrasierten Achselhöhlen. Meine „Oldie-Kleidung“ bzw. mein „Nuttenoutfit", aber auch meine festliche ärmellose Abendkleidung zelebriere ich ausschließlich in dem "seinerzeit" für Frauen üblichen unrasierten "Natur-Look".

Als Geschäftsführerin eines ambulanten Pflegedienstes hat Frau viele administrative Arbeiten zu erledigen. Die vier folgenden Fotos zeigen mich an einem sehr warmen Sommertag 2014 an meinem Arbeitsplatz. Wer möchte da nicht Chef sein?

 

Auf den folgenden Fotos seht ihr die Achselhaare und Titten von: 
Sophia und Marion
Christiane und Marion
Vivi und Marion

Das (Achsel-)BuschMädchen

Nadine Kroll

Seitdem ich meine Achselhärchen wachsen lasse will kein Typ mehr mit mir schlafen

Das (Achsel-)BuschMädchen

ANNA aus Dänemark





Die (Achsel-)BuschFrau

Amanda Palmer


 (Achsel-)BuschFrauen

beim Sport





  Die (Achsel-)BuschFrau

Sadie Lune